Akku-Saugwischer reduzieren Mühe und Zeitaufwand bei der Bodenreinigung

 

(djd). Erst Staubsaugen und dann den Boden wischen: Diese regelmäßig anfallende Haushaltstätigkeit empfinden die meisten Menschen als besonders nervig und vor allem zeitraubend. Diesen Zeitaufwand kann man ziemlich genau um 50 Prozent reduzieren, wenn man auf sogenannte Akku-Saugwischer zurückgreift. Denn diese modernen Geräte können das vollwertige Saugen und gründliche Wischen in einem Arbeitsschritt erledigen.

 

Akku-Saugwischer
Moderne Geräte können das Staubsaugen und Wischen in einem Rutsch erledigen. Besonders nützlich sind die multifunktionalen Helferlein in Häusern und Wohnungen mit viel Laminat, Fliesen oder Linoleum.
Foto: djd/Kobold/Stefanie Aumiller

 

Auf Akkumodelle und leistungsfähige Geräte setzen

*
Modell mit Kabel oder Akku? Diese grundsätzliche Frage muss man sich vor dem Kauf eines Saugwischers stellen. Expertinnen und Experten raten zu Akkugeräten, denn diese sind im Gegensatz zu Modellen im Netzbetrieb flexibler einsetzbar, weil man nicht auf eine Steckdose angewiesen ist. Tipp: Bei der Anschaffung des Akkusaugwischers darauf achten, dass man keine Leistungseinbußen gegenüber einem Modell im Netzbetrieb in Kauf nehmen muss und dass der Akku bequem zu tauschen und extern aufladbar ist. Die weiteren entscheidenden Vorteile eines kombinierten Saugwischers gegenüber zwei einzelnen Geräten: Man spart Platz, hartnäckiger und fest sitzender Schmutz lässt sich einfacher entfernen, das Saugen und Wischen in einem Schritt sorgt zudem für eine bessere Hygiene und wirkt sich positiv für Allergikerinnen und Allergiker aus.

 

Akku-Saugwischer
Mit einem Akku-Saugwischer kann man vor allem Zeit sparen, dann macht die Hausarbeit auch gleich mehr Spaß.
Foto: djd/Kobold/Stefanie Aumiller

 

Viele Reinigungsfunktionen und bei Bedarf angenehme Düfte

Über die 2-in-1-Technologie, dank derer man in einem Arbeitsgang saugen und wischen kann, verfügt beispielsweise der neue Kobold VK7 Besserwischer von Vorwerk. Er bietet mit dem Hauptgerät und diversen Aufsätzen und Düsen bis zu 19 variabel einsetzbare Reinigungsfunktionen. Dank Boost-Funktion und Elektrobürste kann man mit dem Gerät auch gröberen Schmutz wie Popcorn, große Krümel oder Blumenerde entfernen. Mit dem schwenkbaren 180-Grad-Drehgriff ist der Saugwischer selbst in engen Räumlichkeiten sowie bei der Möbel-, Polster-, Matratzen-, Textil- oder Autoreinigung einsetzbar. Erhältlich ist er bei allen Kobold Beraterinnen und Beratern, im Onlineshop unter www.vorwerk.de** und in den bundesweit eigenen Stores. Und wer sein Zuhause nicht nur hygienisch sauber halten, sondern auch gleichzeitig zum Duften bringen will, setzt Duftchips in das System ein. Mit fünf Düften verströmen die Staubsauger direkt beim Saugen und Saugwischen eine Wohlfühlatmosphäre.

 

Akku-Saugwischer
Um ziemlich genau 50 Prozent kann man den Zeitaufwand reduzieren, wenn man bei der Bodenreinigung auf sogenannte Saugwischer zurückgreift.
Foto: djd/Kobold/Stefanie Aumiller

 

*
Erst Staubsaugen und dann den Boden wischen: Diese Haushaltstätigkeit empfinden die meisten Menschen als besonders nervig und vor allem zeitraubend. Dieser Zeitaufwand lässt sich ziemlich genau um 50 Prozent reduzieren, wenn man auf Saugwischer zurückgreift. Diese modernen Geräte können das vollwertige Saugen und gründliche Wischen in einem Rutsch erledigen. Über die 2-in-1-Technologie verfügt etwa der neue Kobold VK7 Besserwischer von Vorwerk. Er bietet mit Akku-Hauptgerät sowie diversen Aufsätzen und Düsen bis zu 19 variabel einsetzbare Reinigungsfunktionen. Erhältlich ist er bei allen Kobold Beraterinnen und Beratern, im Onlineshop unter www.vorwerk.de** und in den bundesweit eigenen Stores.